Checkpoint Unalakleet ist bereit

Die Motorschlitten der Trailbreaker warten darauf das es weiter Richtung Nome geht

Die Motorschlitten der Trailbreaker, beladen mit Schaufeln und Trailmarkern, parken vor dem Checkpoint in Unalakleet.

P1090140

Die Trailbreaker fahren einige Stunden vor den ersten Mushern mit Motorschlitten den Trail von Fairbanks nach Nome. Dabei bessern sie wenn nötig den Trail aus und ergänzen Trail-Markierungen. Sie haben sogar ihr eigenes „Logo“.

P1090139

Die Trailbreaker-Crew wärmt sich im Checkpoint in Unalakleet auf bevor sie Richtung Shaktoolik aufbrechen.

P1090136

Vor dem Checkpoint in Unalakleet stapeln sich die Food-Drop-Bags der Musher. Die meisten Musher haben je 3 Säcke mit Vorräten nach Unalakleet gesendet.

P1090134

Lisbet hat ihren Namen auf ihren Food-Drop-Bags mit Hilfe von Schablone und Sprühfarbe verewigt.

P1090151

Jessie Royer hat einfach zu einem dicken Marker gegriffen.

P1090145

Der Checkpoint ist noch wie leer gefegt. Lediglich die Station der Comm(unication)-Leute ist bereits in Betrieb. Links sieht man die einzelnen durch Vorgänge abgetrennten Räume, in denen sich die Musher ausruhen können.

P1090143

Blick in einen der abgetrennten Räume für die Musher. Unalakleet ist einer der wenigen Checkpoints in denen Betten für die Musher zur Verfügung stehen. Wenn die Betten besetzt sind, muss wie in den meisten Checkpoints auf dem Boden geschlafen werden.

11020480_10203893806641212_6382903636084627118_n

Einige Musher haben Ersatzschlitten nach Unalakleet gesendet. Sie tauschen ihre schwereren Sit-Down-Sleds hier gegen leichtere Modelle, um auf den letzten 300 Meilen des Rennens schneller voranzukommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.