Dropped-Dog-Station in Unalakleet – Teil 3

Samstag, 14. März 2015. Der Generator läuft und die Dropped-Dog-Station ist somit bereit für ihren Einsatz. Hunde sind bis auf Weiteres leider noch keine in Sicht. Die Dropped-Dog-Crew beschließt den Tag für sich sinnvoll zu nutzen und Unalakleet unsicher zu machen. Nach einem ausgiebigen Frühstück gehen wir mittags in das Gemeindehaus auf einen kleinen Markt. Dort bieten die Frauen von Unalakleet Selbstgestricktes, Selbstgenähtes, handgemachte Fellmützen und -handschuhe, hausgemachte Kuchen und Marmeladen und aus Mammutelfenbein geschnitzten Schmuck an. Auf einem der Tische stellt eine Frau ihre selbstgestrickten Mützen, Schals und Handschuhe aus Qiviut aus. Qiviut ist die feine Unterwolle der Moschusochsen. Sie ist achtmal wärmer als Schafswolle und weicher als Kaschmir. Die Frauen folgen den Herden und Sammeln die Unterwolle an Büschen und Sträuchern ein, an denen sich die Moschusochsen gescheuert haben. Ein bis zu 400 kg schweres Tier verliert nur bis zu 3 kg Unterwolle im Jahr. Die kuscheligen Qiviut-Handschuhe, die es mir angetan haben, werden mir vor der Nase weggeschnappt. Leider das einzige Paar. Ähnliche Handschuhe werde ich nochmals auf einem Markt in Nome sehen, allerdings zu fast dem doppelten Preis. Pech gehabt! Melanie organisiert eine frischgemachte Blaubeer-Cranberry-Torte, damit wir später zu unserem täglichen Nachmittagstee mit Whiskey, einen Pie am Pi-Day haben. Der Pi-Day ist ein inoffizieller Feiertag zu Ehren der Kreiszahl Pi (3,14) am 14.3. eines jeden Jahres. Für uns ein guter Vorwand uns eine Torte einzuverleiben. Mindee findet ein Paar warme Socken. Es wird immer ungemütlicher im Gemeindehaus. Neben zahlreichen Einheimischen finden sich all die Iditarod-Helfer, die auf ihren Einsatz warten, dort ein. Die Menge schiebt sich durch die Gänge zwischen den Tischen, die die Frauen als Verkaufstheken nutzen und die Luft wird immer stickiger. Genug gesehen. Ab ins Freie!

11133953_10203893797000971_4869379687527655065_n

Im Gemeindehaus findet ein kleiner lokaler Markt statt

11035615_10203893796640962_4499120920033694771_n

Ein wichtiges Transportmittel während des langen Winters ist der Motorschlitten

Es ist kalt heute. Kälter als die Tage zuvor und der Wind hat Fahrt aufgenommen. Die Sonne scheint und es ist keine Wolke am Himmel zu sehen. Was will man mehr? Alison, Melanie und ich können der Versuchung nicht widerstehen und laufen ein Stück auf das Meereis hinaus. Wir sind vorsichtig. Wir haben gehört, dass sich das Eis während einer außergewöhnlichen Wärmeperiode vor einigen Wochen weit zurückgezogen hat. Davon ist jetzt nichts mehr zu sehen. Vor uns liegt eine Eiswüste. Wir laufen nicht weiter als 100 Meter auf das Eis hinaus, folgen dabei Fußspuren, die sich in den Schnee gedrückt haben. Die Eisschicht ist nicht etwa eben. Dicke Schollen haben sich zusammengeschoben, aufgeworfen und sind dann wieder festgefroren. Dazwischen finden sich bläulich-grünliche Seen aus Overflow, die in der Sonne glitzern. Overflow nennt man das Wasser, das aus unterschiedlichen Gründen an die Oberfläche gedrückt wird, sich dort mit Schnee vermischt und je nach Temperatur relativ schnell wieder gefriert. Wir genießen unseren kleinen Ausflug auf das faszinierende Meereis und machen uns anschließend auf den Weg ins einzige Restaurant in Unalakleet, Peace on Earth.

P1090110

Melanie übernimmt die Vorhut…

11063497_10203893797800991_3436016858910943930_n

… durch die wilde Eislandschaft auf dem Beringmeer

P1090122

Melanie und Alison auf dem Eis

P1090118

Der Overflow ist teilweise noch nicht wieder ganz zugefroren

P1090124

Vor uns liegt die atemberaubende Schönheit der Eislandschaft auf dem Beringmeer

20150314_132253_2

Unendliche Weite

P1090131

Peace on Earth, das einzige Restaurant in Unalakleet, bekannt für seine leckern Pizzen

Nach ein paar gemütlichen Stunden im Peace on Earth-Restaurant feiern wir den Pi-Day mit unserem leckeren Pie und dem obligatorischen Tee mit Whiskey. Wir alle freuen uns auf morgen. Morgen werden wir die ersten Hunde bekommen und die ersten Musher werden auch in Unalakleet eintreffen!

10468700_10153096338861071_8266336576837155716_n

Unser Schlafquartier in der Turnhalle…

11029390_1046330232050964_7889952580148393046_n

…in dem wir unsere tägliche Tea-Party abhalten

10917861_10153104812521071_6627159931901668273_n

Unser leckerer Pie anlässlich des Pi-Days

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.